Lernsoftware-Evaluation SUPEREULE (Pestalozzianum, Juni 2000)
zu SUPEREULE

Evaluation SUPEREULE (Berner Schule, Juni 2000; Andreas Wüthrich)

Bei Hunziker Multimedia ist unter dem Titel "Supereule" ein neues Gehörschulungsprogramm erschienen. Das Lernprogramm ist nicht einfach ein musikalisches Gehörbildungsprogramm, bei dem es um Intervalle, Akkorde usw. geht; der Ansatz von "Supereule" ist breiter, indem die differenzierte Wahrnehmung von unterschiedlichsten Klängen, Lauten und Geräuschen geschult wird. Zudem muss der Anwender das Gehörte nicht inhaltlich benennen, indem zum Beispiel als Lösung für einen bestimmten Vogelgesang kein Name verlangt ist.
Dadurch dass Supereule kein Fachwissen voraussetzt, eignet sich das auditive Training für sämtliche Altersstufen ab ca 6 Jahren. Die meisten der insgesamt 30 voneinander unabhängigen Spiele setzen nicht einmal Lesefertigkeiten voraus. Zudem sind die Spiele klar und einfach organisiert und selbsterklärend. Das Programm sieht grundsätzlich 2 Schwierigkeitsstufen und 2 unterschiedliche Zeitlimiten vor, wobei die Spiele unter sich sehr verschieden hohe Anforderungen stellen: das Unterscheiden von fast identischen Sätzen in koreanischer Sprache gehört dabei zu den härtesten Knacknüssen, welche das Programm zu bieten hat.



Ich verwende die CD Supereule und Adlerauge meistens so:
Die Kinder lösen 4-5 Aufgaben einer Gruppe.
Die Ergebnisse trage ich auf einem Blatt als Säulen-Diagramm ein.

So ist es möglich die Fortschritte der Kinder optisch darzustellen ohne jeweils die ganze Aufgaben-Gruppe zu bearbeiten.
Die zehn Aufgaben einer gesamten Gruppe lasse ich aus Gründen der Zeit und Konzentration nicht am Stück bearbeiten.
Die Kinder arbeiten einzeln oder zu zweit mit den Programmen.
Ich sitze oft daneben um die Kinder zu beobachten und Kinder beobachten sich.
So erfahren sie und ich viel über ihre Strategien und ich kann die CDs auch als diagnostisches Instrument nutzen.
Bei Bedarf kann ich sie dabei unterstützen neue Strategien zu erproben, zu benutzen.
Aus meiner Sicht bieten die CD eine gute Möglichkeit die Kinder in ihren metakognitiven Fähigkeiten zu fördern.
G.A., Lehrerin
Dezember 2005


zur Uebersicht (Hauptmenu)